Corona Maßnahmen

Bestimmungen der Senatsverwaltung und  Ergänzungen unseres Hygieneplans:

Kitabesuch von Kinder mit Erkältungssymptomen

Kinder mit Erkältungssymptomen (z.B. Husten oder Schnupfen) – auch ohne Fieber – dürfen
die Kita nur in folgenden Fällen betreten:
– Ein negativer Selbsttest vor Ort oder
– ein negativer Schnelltestnachweis (z.B. bei Kinderärztin) liegt vor, der nicht älter als
24 Stunden ist oder
– eine Selbsterklärung über einen durchgeführten
negativen Selbsttest, die nicht älter als 24 Stunden ist,
liegt vor.
Dies ist nur einmalig erforderlich und muss nicht an jedem Tag, an dem die
genannten Erkältungssymptome vorliegen, wiederholt werden.

Hier können sich Eltern unserer Kitas bei Bedarf die oben genannte Selbsterklärung über einen durchgeführten negativen Selbsttest zum Ausdrucken und Ausfüllen runterladen.

 

Außerdem gilt für unsere Kitas unter Corona-Pandemiebedingungen derzeit:

  • Keine Berührung, Umarmung, Händeschütteln zwischen Erwachsenen
  • In Hol- und Bringsituation Mindestabstand einhalten.
  • Nie mehr als 2 Eltern in Innenräumen gleichzeitig (das gilt auch für Treppenhäuser).
  • Eltern und Externe müssen beim Betreten von Innenräumen (dazu zählen auch Treppenhäuser) in der Regel eine medizinische Maske tragen.
  • Betreten der Kitaräume durch Eltern und Externen jenseits des Holen und Bringen nur zu besonderen Anlässen (Elterngespräche, Feste, Elternversammlungen, Bastelaktionen etc.) und nur geimpft, genesen oder mit negativen Testergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist.